Werbung:

Vattenfall tritt Berliner Toleranzbündnis bei

18.5.2018. Am gestrigen Donnerstag, dem Internationalen Tag gegen Homophobie, haben Vattenfall Deutschland-Chef Tuomo Hatakka und Bastian Finke vom Anti-Gewalt-Projekt MANEO die Beitrittsurkunde zum Berliner Toleranzbündnis unterzeichnet.

WERBUNG:

Das Berliner Toleranzbündnis ist ein Netzwerk aus Unternehmen sowie privaten und öffentlichen Institutionen, die sich für ein diskriminierungsfreies und weltoffenes Berlin einsetzen.

Das Bündnis setzt mit Aktionen und Initiativen gemeinschaftlich Zeichen für mehr Toleranz und Vielfalt.

WERBUNG:

Gegründet wurde das Bündnis von MANEO. MANEO leistet in Berlin Beratung und Aufklärung bei homophob motivierter Gewalt und engagiert sich in Sachen gewaltpräventiver Öffentlichkeitsarbeit.

Tuomo Hatakka erklärt: „So wie sich bei Vattenfall jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter akzeptiert und einbezogen fühlen soll, so soll Berlin eine Stadt sein, wo alle Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit friedlich zusammenleben können. Ich freue mich, dass wir mit unserem Beitritt zum Berliner Toleranzbündnis einen Beitrag leisten und klar Stellung beziehen.“

(Quelle: Vattenfall)
WERBUNG:
Werbung: