Werbung:

RWE liefert grünen Strom an Grifols

11.6.2021. Grifols, Weltmarktführer im Bereich ‚Healthcare‘ mit Fokus auf Blutplasmaprodukte, und RWE Renewables, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien, haben gestern die Unterzeichnung eines Stromliefervertrags bekannt gegeben. Durch diesen Vertrag kann Grifols 28 % seines jährlichen Strombedarfs in Spanien mit grünem Strom decken.

WERBUNG:

Der Vertrag mit 10-jähriger Laufzeit sieht vor, dass Grifols die gesamte Stromproduktion eines Solarparks abnimmt, den RWE derzeit mit einer Kapazität von 10 Megawatt (MWac) im Südwesten Spaniens in Las Vaguadas, Badajoz, entwickelt.

Die Anlage soll jährlich rund 25 Gigawattstunden grünen Strom erzeugen – ausreichend, um rechnerisch den Strombedarf einer Stadt mit 21.000 Einwohnern zu decken. Mehr als 7.600 Tonnen CO2 werden dadurch jährlich vermieden. Der Solarpark wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2022 in Betrieb gehen. Bis dahin wird Grifols sein Ökostromziel durch den Kauf von Erneuerbare-Energien-Zertifikaten erreichen, die ebenfalls von RWE geliefert werden.

WERBUNG:

„Der mit RWE abgeschlossene Stromliefervertrag ist ein wichtiger Meilenstein für Grifols, um unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern und uns so unserem Ziel zu nähern, nachhaltig zu wachsen und unseren Beitrag zu einer gesünderen Umwelt zu leisten“, so Daniel Fleta, Chief Industrial Officer bei Grifols.

Grifols plant den Abschluss weiterer Stromlieferverträge, für Spanien wie auch für andere Länder, in denen das Unternehmen tätig ist, einschließlich der USA. Für 2030 hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, 70 % seines Strombedarfs durch Erneuerbare Energien zu decken, seine spezifischen Treibhausgasemissionen um 40 % zu reduzieren und gleichzeitig die spezifische Energieeffizienz je Produktionseinheit um 15 % zu steigern.

RWE Zentrale Essen
RWE Zentrale Essen (Foto: RWE)
WERBUNG:
Werbung: