Werbung:

RWE investiert in 44-Megawatt-Onshore-Windpark in Frankreich

9.11.2021. Mit der Investitionsentscheidung für den Onshore-Windpark Les Nouvions baut RWE ihr Erneuerbare-Energien-Portfolio in Frankreich weiter aus.

WERBUNG:

Der 44-Megawatt-Windpark befindet sich in Nordfrankreich, in der Region Hauts-de-France. Zum Jahresanfang 2022 soll der Bau beginnen; das Projektteam plant die vollständige Inbetriebnahme in 2023.

Nach Fertigstellung verfügt der Windpark über elf Nordex-Turbinen (Typ N149 / 3960 TS 105). Die Anlagen werden künftig rechnerisch genug Grünstrom erzeugen, um den Jahresbedarf von 22.700 französischen Haushalten zu decken.

WERBUNG:

Joseph Fonio, Country Chair RWE Renewables Frankreich, erklärt: „Wir bringen jahrelange Erfahrungen in der Entwicklung, dem Bau und Betrieb von Windparks mit. Dabei setzen wir bewusst auf lokale Partnerschaften und das Einbinden der Stakeholder vor Ort. Mit diesem Konzept können wir Frankreich beim Erreichen der Klimaziele unterstützen und als zuverlässiger Partner für die Energie zur Seite stehen.“

RWE hat ambitionierte Ziele in Frankreich: 2020 übernahm das Unternehmen eine französische Onshore-Wind- und Solar-Entwicklungspipeline von rund 1,9 Gigawatt. Kürzlich hat RWE ihren ersten Onshore-Windpark Les Pierrots (26,4 Megawatt) in Betrieb genommen. Zwei weitere Windparks mit einer Gesamtkapazität von 33 Megawatt sollen 2022 fertiggestellt werden.

Zusätzlich zu den französischen Projekten errichtet RWE Onshore-Windparks in den USA, Großbritannien, Polen, Schweden, den Niederlanden und Deutschland.

RWE Zentrale Essen
RWE Zentrale Essen (Foto: RWE)
WERBUNG:
Werbung: