Werbung:

Neuauflage des LEW-Blasmusik-Cups – jetzt bewerben

21.10.2021. Lechwerke und Allgäu-Schwäbischer Musikbund veranstalten zum dritten Mal Wettbewerb für Kapellen aus der Region – noch bis 20. Dezember mit Video bewerben.

WERBUNG:

Von klassischen Polka- und Walzerstücken über Schlagerhits bis hin zu Rock- und Popmusik – die Musikkapellen aus der Region brachten die Stimmung bei den letzten beiden LEW-Blasmusik-Cups zum Kochen. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen 2017 und 2019 geht der von den Lechwerken (LEW) und dem Allgäu-Schwäbische Musikbund (ASM) veranstaltete Wettbewerb nun in die nächste Runde. Ab sofort läuft die Bewerbungsphase.

Der dritte LEW-Blasmusik-Cup findet im Rahmen des Bezirksmusikfestes in Erlingen, einem Ortsteil von Meitingen, statt. Dort haben im Juli 2022 fünf ausgewählte Kapellen aus der Region die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. Dem Erstplatzierten winkt ein Preisgeld von 2.000 Euro. Interessierte Mitgliedsvereine und -kapellen des ASM können sich bis 20. Dezember mit einem Video um die Teilnahme bewerben.

„Blasmusik ist seit jeher ein fester und weltweit bekannter Bestandteil der bayerischen Kultur. Der LEW-Blasmusik-Cup fördert diese lebendige Tradition auf eine unterhaltsame und moderne Art“, sagt ASM-Geschäftsführer Joachim Graf. „Ich bin überzeugt, dass der Wettbewerb mit den Lechwerken als Kooperationspartner auch in Erlingen ein Höhepunkt des Bezirksmusikfests wird.“

Gesucht werden Kapellen, die mit ihrer Darbietung Jury wie Publikum gleichermaßen mitreißen können. Bis zum 20. Dezember 2021 haben Mitgliedsvereine und -kapellen des ASM die Möglichkeit, ihre Bewerbung einzureichen. Andere Verbände sowie überregionale und semiprofessionelle Orchester können leider nicht berücksichtigt werden. In einem maximal eineinhalbminütigen Video sollen die Bewerber – gerne auf humorvolle und kreative Art – ihre Kapelle präsentieren und zeigen, was sie draufhaben. Die Teilnahme ist kostenlos.

„Blasmusik ist eng mit unserer Region verbunden, ebenso wie die Lechwerke mit ihrer 120-jährigen Geschichte. Gemeinsam mit dem ASM bringen wir wieder erstklassige Blasmusik auf die große Bühne – sowohl online in der Abstimmungsphase als auch ‚offline‘ im Bierzelt. Wir freuen uns auf zahlreiche musikalisch-kreative Video-Beiträge und die Darbietungen der fünf besten Kapellen der Region im Juli 2022,“ sagt LEW-Vorstandsmitglied Dietrich Gemmel.

So läuft die Bewerbung

Eingereicht werden können die Bewerbungen unter www.lew.de/blasmusikcup. Dort sind das Anmeldeformular, die Wettbewerbsordnung sowie weitere Informationen zum LEW-Blasmusik-Cup zu finden. Für das Einreichen der Videos hat LEW eine Vorlage erstellt, die über die App „Mozaik“ abgerufen werden kann. Die Zugangsdaten für „Mozaik“ erhalten die Kapellen nach der Anmeldung über das Kontaktformular.

WERBUNG:

Die Vorlage erklärt Schritt für Schritt, wie das Video zu erstellen ist und welche Elemente es beinhalten muss. Der Kreativität sind dabei aber keine Grenzen gesetzt – die Vorlage dient zum einfachen Erstellen der Videos und der Chancengleichheit unter den teilnehmenden Kapellen. Die Videos werden anschließend auf den LEW-YouTube-Kanal hochgeladen.

Mehrstufiges Bewertungsverfahren

In einem mehrstufigen Bewertungsverfahren werden dann jene fünf Kapellen ausgewählt, die beim LEW-Blasmusik-Cup im Juli 2022 in Erlingen gegeneinander antreten dürfen. Das Bewertungsverfahren besteht aus drei Teilen: Entscheidend sind erstens die Stimmen des Publikums beim öffentlichen Voting über YouTube, zweitens die Stimmen der insgesamt 17 ASM-Bezirke und drittens die Wertung einer Fachjury.

Alle drei Teile werden gleich gewichtet. Details zum Verfahren gibt es auf www.lew.de/blasmusikcup. Die fünf Kapellen mit den meisten Punkten dürfen dann beim LEW-Blasmusik-Cup gegeneinander antreten. Dort haben sie dann jeweils bis zu einer halben Stunde Zeit, um mit ihrem unterhaltsamen Showprogramm die Jury von sich zu überzeugen.

Gewinn von bis zu 2.000 Euro

Den Sieger erwartet ein Gewinn von 2.000 Euro und auch die anderen Teilnehmer dürfen sich über ein Preisgeld freuen. Zusätzlich werden die fünf Orchester, die es ins Finale schaffen, mit einem Startgeld in Höhe von je 800 Euro unterstützt.

Musikverein Wiedergeltingen war Sieger 2019

Beim letzten LEW-Blasmusik-Cup, der 2019 in Altenstadt stattfand, konnte der Musikverein Wiedergeltingen den Wettbewerb für sich entscheiden. Den zweiten Platz belegte die Stadtkapelle Lauingen. Den dritten Platz teilten sich der Musikverein Scheffau, die Trachtenkapelle Westendorf und der Musikverein Kellmünz. Alle fünf Kapellen waren mit Fans und Unterstützern angereist, die ihre Favoriten anfeuerten, mitklatschten und ausgelassen feierten.

Träger des Wettbewerbs ist der gemeinnützige Verein Allgäu-Schwäbischer Musikbund. Der Blasmusikverband besteht bereits seit 1926 und zählt rund 800 Mitgliedsvereine mit insgesamt etwa 40.000 aktiven Musikerinnen und Musikern in der Region.

WERBUNG:
WERBUNG:
Werbung: