Werbung:

Hyundai Markenwert im weltweiten Ranking von Interbrand gestiegen

22.10.2021. Die Hyundai Motor Company ist in der globalen Rangliste von Interbrand gegenüber 2020 um einen Platz aufgestiegen und belegt nun Platz 35.

WERBUNG:

Laut der umfassenden Bewertung von Interbrand stieg der Markenwert im Vergleich zum Vorjahr um 6,3 Prozent auf 15,2 Milliarden US-Dollar und ist damit bereits zum siebten Jahr in Folge gestiegen.

Die positive Bewertung von Hyundai durch die Beratungsfirma Interbrand basiert auf der umweltfreundlichen, zukunftsorientierten Ausrichtung des Unternehmens bezüglich Elektrifizierung. Neben intelligenten Mobilitätslösungen und dem Engagement der Marke, bis 2045 klimaneutral zu sein, hat die digitale Verkaufsstrategie zur Eindämmung der Corona-Pandemie das globale Ranking von Hyundai beeinflusst.

Hyundai IONIQ 5 (Quelle: Hyundai)

Seit der letzten Beurteilung durch Interbrand hat sich Hyundai Motor verstärkt auf die Elektrifizierung von Fahrzeugen konzentriert. So hat das koreanische Unternehmen den Ausbau eines Wasserstoff-Ökosystems im Nutzfahrzeugbereich in China und Europa vorangetrieben, unterstützt durch HTWO, ein Geschäftsbereich der Hyundai Motor Group zur Weiterentwicklung und Vermarktung der Brennstoffzellentechnologie.

Hyundai setzt auf intelligente Mobilitätslösungen

Hyundai Motor stellte zusätzlich die Electric Global Modular Platform (E-GMP) sowie die neue Submarke Hyundai IONIQ mit rein batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV) vor. Der IONIQ 5 gewinnt vom Start weg mehrere Vergleichstests, darunter in den renommierten deutschen Fachmagazinen Auto Bild, auto motor und sport sowie Auto Zeitung und setzt sich gegen elektrische Crossover-Elektrofahrzeuge deutscher Premiumhersteller durch.

Ein weiteres Vorzeigeprojekt von Hyundai Motor ist eine Smart City, in der in Zukunft intelligente Geräte und Dienstleistungen demonstriert werden. Dieses auf den Menschen ausgerichtete, umweltfreundliche Projekt wird Urban Air Mobility (UAM) mit Robotik und autonom fahrenden Elektrofahrzeugen nutzen, um die Probleme der Urbanisierung, wie beispielsweise Staus und Umweltverschmutzung zu lösen.

WERBUNG:

Hyundai plant bis 2028 ein komplett elektrisches UAM-Model zu entwickeln, das für die Fahrt in urbanen Bereichen optimiert sein wird. 2030 soll der Einsatz von Lufttaxen im Alltag folgen.

Hyundai hat durch seine Erklärungen auf der IAA Mobility 2021 seine Pläne bezüglich Elektrifizierung und intelligenten Mobilitätslösungen untermauert. Ziel ist es, bis 2045 über alle Bereiche hinweg, von der Automobil-Produktion über den Betriebszeitraum bis zur Entsorgung, netto null Emissionen zu verursachen. Der ganzheitliche Ansatz von Hyundai fußt auf drei Säulen: saubere Mobilität, Plattformen der nächsten Generation und grüne Energie.

Flexibel war auch die proaktive Anpassungsstrategie von Hyundai auf die herausfordernde Marktsituation bedingt durch die Corona-Pandemie. So hat die Ausweitung von ‘Click to Buy’ auf die europäischen Märkte, sowie die USA, Indien und andere Regionen den kontaktlosen Verkauf genauso vorangetrieben, wie der Hyundai Online-Showroom und die Online-Präsentation neuer Fahrzeuge.

In diesem Jahr wurde Hyundai Motor für sein Engagement zur Stärkung der Markenkompetenz in 17 Kategorien ausgezeichnet, darunter Interface & User Experience Design beim Red Dot 2021. Diese Auszeichnung mit einem Designpreis von Weltrang trug ebenfalls zur Steigerung des Markenwerts bei.

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Stromverbrauch in kWh/100 km für den Hyundai IONIQ 5: kombiniert 19,0–16,7; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+++.

Die angegebenen Verbrauchs-und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt.

WERBUNG:
WERBUNG:
Werbung: