Werbung:

Honda und SenseTime vereinbaren Kooperation

15.12.2017 Frankfurt am Main. Im Zuge der Entwicklung neuer Technologien für autonomes Fahren wird Honda R&D Co., Ltd. – die für Forschung und Entwicklung zuständige Tochtergesellschaft der Honda Motor Co., Ltd. – in Zukunft mit der SenseTime Group Ltd. zusammenarbeiten. Das in China ansässige IT-Unternehmen und Honda R&D Co., Ltd. vereinbarten kürzlich eine Fünfjahres-Kooperation.

WERBUNG:

SenseTime richtet seinen Fokus auf KI-Technologien und beschäftigt sich in erster Linie mit Bilderkennungstechnologien. Im Rahmen der Kooperation werden die von SenseTime entwickelten Technologien zur Erkennung bewegter Objekte mit Hondas KI-Algorithmen zur Umgebungserfassung, zur Risikovorhersage sowie zur Einleitung von Maßnahmen kombiniert, um so hochkomplexe Technologien für autonomes Fahren im urbanen Umfeld zu entwickeln. Zudem planen die Kooperationspartner die Ausweitung ihrer gemeinsamen Forschungsaktivitäten im Bereich Robotik.

Die Schwerpunkte der gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Honda und SenseTime im Überblick:

Entwicklung von KI-Algorithmen zum Einsatz in Systemen für autonomes Fahren:

Umgebungserfassung: Einschätzung der Fahrumgebung sowie der Verhaltensweisen und Absichten von Fußgängern sowie Fahrzeugen

WERBUNG:

Risikovorhersage: Vorhersage der Position von Fußgängern und Fahrzeugen zu einem zukünftigen Zeitpunkt, basierend auf Beurteilungsergebnissen der Fahrumgebung sowie den Absichten von Fußgängern und Fahrzeugen

Einleiten von Maßnahmen: Ergreifen von Maßnahmen auf Basis des Fahrzeugverhaltens wie Stoppen, Anfahren sowie Ausweichen und anschließende Generierung einer Fahrtrajektorie, die auf Ergebnissen der Risikovorhersage beruht

Erarbeitung umfassender Datenverarbeitungstechnologien, die zum Erlernen von KI-Algorithmen benötigt werden

Entwicklung von Technologien, um KI-Programme mit eingebauten Steuergeräten auszustatten

WERBUNG:
WERBUNG:
Werbung: