Werbung:

DFB-Frauennationalteam baut in der Gläsernen Manufaktur am Volkswagen ID.3 mit

17.9.2021. Vor den WM-Qualifikationsspielen gegen Bulgarien (18. September, Cottbus) und Serbien (21. September, Chemnitz) hat die deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden besucht. Die rund zehnköpfige Delegation des DFB Teams informierte sich vor Ort und im direkten Gespräch über die Elektromobilität bei Volkswagen. Im „Home of ID.“ wird seit Jahresbeginn der vollelektrische ID.3 produziert.

WERBUNG:

Beim Rundgang durch die Gläserne Manufaktur mit Standortleiter Danny Auerswald nahm die Mannschaft ausgewählte Stationen der Fahrzeugproduktion ganz besonders in Augenschein. Highlight zum Abschluss der Tour war die Verschraubung von Karosserie und Antriebsstrang, im Automobilbau auch „Hochzeit“ genannt.

Deutschlands Nummer 1, Torhüterin Merle Frohms und Mittelfeldspielerin Sara Däbritz nahmen selbst den Schrauber in die Hand – ein Angebot, das im Rahmen einer Spezialführung auch für Gäste der Manufaktur und ID.3-Kunden buchbar ist. Dabei werden fünf Stationen zum Mit-Machen in der Produktion angeboten.

Packten zusammen mit VW-Mitarbeiter Gilbert Schulze an: Torhüterin Merle Frohms (Mitte) und Mittelfeldspielerin Sara Däbritz bei einer Verschraubung am ID.3 in der Gläsernen Manufaktur Dresden. (Quelle: Volkswagen AG)

„Ich haben mir bereits die Werke in Wolfsburg und Kassel angesehen. Die Gläserne Manufaktur ist ein beeindruckender Ort, um den Wandel der Mobilität hautnah zu erleben“, so Sara Däbritz, die aktuell bei Paris St. Germain spielt und 2016 in Rio de Janeiro mit Deutschland die Goldmedaille holte. „Bei uns im Team ist es genauso wie hier bei Volkswagen: Da muss ein Rädchen ins andere greifen. Auf beiden Spielfeldern gelingt ein Erfolg nur über die Mannschaftsleistung.“

„Jeder von uns sitzt häufig im Auto“, sagte die Nummer Eins der Nationalmannschaft und Spielerin von Eintracht Frankfurt, Merle Frohms. „So nah an der Produktionslinie zu erleben, wie ein Auto entsteht, war toll. Dass man als Gast auch mit anpacken kann, war eine besondere Erfahrung, ein rundum gelungenes Angebot.“

WERBUNG:

Am Samstag um 16:05 Uhr ist Anpfiff für die deutsche Elf im Cottbusser „Stadion der Freundschaft“ gegen Bulgarien. Es ist das erste Qualifikationsspiel des neu formierten Teams für die Weltmeisterschaft 2023 in Australien und Neuseeland. Die ARD überträgt live. Drei Tage später steht die Partie gegen Serbien in Chemnitz auf dem Plan (16:00 Uhr, live im ZDF). Die zehntägige Vorbereitung auf beide Spiele findet in der sächsischen Landeshauptstadt statt.

Gläserne Manufaktur: ID.3 Produktion und Auslieferungszentrum

In der Gläsernen Manufaktur wird seit Jahresbeginn der ID.3 produziert, das momentan zweitmeist verkaufte Elektrofahrzeug Deutschlands. Zudem hat sich die Gläserne Manufaktur nach der Wolfsburger Autostadt zum zweiten zentralen Auslieferungszentrum im deutschen Markt entwickelt. Vor wenigen Tagen ist der erst im Vorjahr aufgestellte Auslieferungsrekord von 3.293 übergebenen Fahrzeugen gebrochen worden. Mehr als 5.000 Fahrzeuge sollen in Dresden dieses Jahr in Kundenhände gelangen.

Volkswagen als offizieller Mobilitätspartner des DFB und der UEFA

Volkswagen engagiert sich in vielfältiger Weise im Fußball, etwa als offizieller Mobilitätspartner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Getreu seinem Motto „Fußball, das sind wir alle“ unterstützt das Unternehmen die Lieblingssportart der Deutschen von der Basis bis an die Spitze. Nicht nur die Nationalteams stehen im Fokus – gerade der Fußball in der Breite ist das verbindende Element zwischen Volkssport und Volkswagen. Auf internationaler Ebene ist Volkswagen Mobilitätspartner der Nationalmannschaftsturniere der UEFA sowie der Teams von Frankreich, Schweiz, Österreich, Bulgarien, Finnland, Niederlande, Russland und USA.

WERBUNG:
WERBUNG:
Werbung: