Werbung:

Audi lädt zu „Wissenschaft im Dialog“ ein

22.1.2018. Wie sieht die Welt aus, in der wir morgen leben wollen? Wie gelingt digitale Transformation und wie werden Elektroautos ein Erfolg?

WERBUNG:

Audi lädt im Jahr 2018 zu insgesamt sieben Vorträgen renommierter Wissenschaftler ein. Zukunftsthemen rund um Arbeit und Automobilproduktion stehen bei der Vortragsreihe an den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm im Fokus.

Den Auftakt macht am 30. Januar Prof. Dr. Bjoern Eskofier von der Friedrich‑Alexander-Universität Erlangen‑Nürnberg mit dem Thema „Big Data und Gesundheit“. In Neckarsulm beginnt die Reihe am 28. Juni mit einem Vortrag rund um das Thema „Produktion der Zukunft“ von Prof. Dr.-Ing. Gisela Lanza vom Karlsruher Institut für Technologie. Die Reihe endet am 11. Dezember in Ingolstadt mit Prof. Dr. Markus Beckmann, ebenfalls von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen‑Nürnberg, mit einem Vortrag zur „Welt, in der wir leben (wollen)?“.

WERBUNG:

„Die Vortragsreihe ist für Audi mittlerweile wichtige Tradition, die wir auch in diesem Jahr gerne fortsetzen. Wir blicken damit über den eigenen Tellerrand hinaus und laden die Menschen der Region herzlich ein, sich inspirieren zu lassen und mit uns zu diskutieren“, sagt Wendelin Göbel, Vorstand Personal und Organisation der AUDI AG.

Die Reihe „Wissenschaft im Dialog“ gibt es in dieser Form seit vergangenem Jahr. Sie ist eine Weiterentwicklung des „Audi Kolloquium“, das seit 2004 mehr als 27.000 Zuhörer angezogen hat. „Wissenschaft im Dialog“ fokussiert noch stärker als das bisherige Format auf den Austausch zwischen Referenten und Publikum und adressiert aktuelle Branchenthemen.

Wissenschaft im Dialog

Audi lädt in Ingolstadt und Neckarsulm zu sieben Vorträgen renommierter Wissenschaftler ein. (Foto: AUDI AG)

WERBUNG:
Werbung: