Werbung:

60 Prozent der Kunden melden Netzanschlüsse bei E.ON digital an

21.3.2018. Umständliche Papierschlachten gehören bei den E.ON Regionalversorgern Avacon, Bayernwerk, E.DIS und Hansewerk längst der Vergangenheit an: Fast 60 Prozent der neuen Erzeugungsanlagen, die ans Netz angeschlossen werden, sind im letzten Jahr digital angemeldet worden.

WERBUNG:

Kunden wie Installateure können seit einem Jahr beispielsweise den Prozess von der Anmeldung bis zur Inbetriebnahme einer neuen Photovoltaikanlage schnell, einfach und papierlos abwickeln. Seit dem Startschuss für die Online-Portale konnten so bereits insgesamt rund 24.000 Vorgänge in Deutschland digital bearbeitet werden.

Der darüber eingereichte Antrag wird an einen eingetragenen Installateur weitergeleitet, der diesen dann ausführt. Weit mehr als 14.000 Installateure in den Netzgebieten der Regionalversorger haben sich bereits als anerkannte und zertifizierte Dienstleister in die Online-Portale eintragen lassen.

Neben der Inbetriebsetzung von Anlagen können Installateure auch das Setzen und Wechseln von Zählern online veranlassen. Hinterlegte Ausfüllhilfen und eine einfache Übernahme von Kundendaten helfen ihnen ebenso wie das nützliche Zwischenspeichern von Aufträgen und eine umfassende Statusübersicht über ihre Kundenaufträge.

Neben einer schnelleren Auftragsabwicklung versprechen die Online-Portale eine hohe Nutzerfreundlichkeit und ständige Erreichbarkeit. Kunden und Installateure registrieren sich für die Anmeldung und Inbetriebsetzung von Netzanschlüssen und Erzeugungsanlagen auf den jeweiligen Websites der Unternehmen.

WERBUNG:

Avacon AG

Bayernwerk AG

E.DIS AG

HanseWerk AG

E.ON Zentrale in Essen
E.ON Zentrale in Essen
(Foto: E.ON)
WERBUNG:
WERBUNG:
Werbung: