Werbung:

181 neue Azubis bei RWE Power

11.8.2020 Essen/Köln. 157 junge Männer und Frauen haben gestern ihre Ausbildung bei RWE Power begonnen. Weitere 24 Azubis haben am Standort Köln bereits in der letzten Woche ihre Arbeit aufgenommen.

WERBUNG:

Bei ihrer Einführung erhielten die Neuen nicht nur erste Infos übers Unternehmen, ihr Ausbildungsprogramm und ihre persönliche Schutzkleidung. Sie wurden auch über die Corona-Schutzmaßnahmen unterrichtet, die in den Ausbildungszentren umgesetzt werden.

RWE Power bildet dieses Jahr in 16 Berufen aus. Die Bandbreite reicht von gewerblich-technischen Berufen, wie Elektroniker für Betriebstechnik, Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker oder Mechatroniker, bis hin zu Industriekaufleuten.

„Ich freue mich, dass so viele junge Leute die Chance ergreifen, die wir ihnen mit einer guten Ausbildung bieten“, sagt Ralf Giesen, Arbeitsdirektor und Personalvorstand von RWE Power. In diesem Jahr hat RWE Power schon 58 Auszubildende im Rheinischen Revier unbefristet eingestellt. Allein in diesem Sommer haben rund 50 Auszubildende ihre Abschlussprüfung bestanden.

Die angehenden Facharbeiter und Facharbeiterinnen absolvieren ihre Ausbildung in den nächsten zwei bis dreieinhalb Jahren zunächst in den Ausbildungszentren in Bergheim-Niederaußem (33 Azubis), Grevenbroich-Gustorf (42), Frechen-Grefrath (30), Eschweiler-Weisweiler (38) sowie der Zentrale Köln (24). Auch das Aus- und Weiterbildungszentrum Niederzier (11) ist im Rahmen einer Ausbildungskooperation mit der Westnetz GmbH beteiligt.

WERBUNG:

Die Azubis werden von erfahrenen, hauptamtlichen Ausbildern auf ihr Berufsleben vorbereitet. Nicht nur Praxis im Betrieb und Theorie in der Berufsschule gehören zur Ausbildung. RWE bietet den Auszubildenden zudem Fahrsicherheitstrainings und Erste-Hilfe-Kurse ebenso wie Gesundheits- und Austauschprogramme an. In diesem Jahr wurde RWE Power von „Focus Money zum fünften Mal in Folge die Auszeichnung „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe“ verliehen.

Natürlich beachten Ausbilder und Azubis die Richtlinien zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Auch in den Ausbildungszentren gelten Abstandsregeln und verschärfte Hygienemaßnahmen. Die Azubis der einzelnen Berufszweige fangen morgens zeitlich versetzt an, damit sich nicht zu viele von ihnen in den Umkleideräumen begegnen. In den Schulungsräumen werden nicht alle Plätze besetzt, in den Fluren der Ausbildungszentren sind „Einbahnstraßen“ markiert.

Bewerbungen junger Leute für die Ausbildung ab 2021 sind herzlich willkommen. Alle wichtigen Informationen rund um die Berufe und die Ausbildung bei RWE Power gibt es im Internet unter www.rwe.com/ausbildung und unter www.facebook.com/rweausbildung sowie bei der Ausbildungshotline unter Tel. 02271 70-4077.

Junge Menschen, die in diesem Jahr noch keinen Ausbildungsplatz bekommen haben, sollten einen Blick auf das RWE-Programm „Ich pack das!“ werfen. Durch diese Qualifizierungs-maßnahme zum Einstieg in das Berufsleben konnten seit 2004 bereits über 800 Jugendliche und junge Erwachsene für den Einstieg ins Arbeitsleben vorbereitet werden. Bewerben kann man sich unter www.rwe.com/ichpackdas.

RWE Zentrale Essen
RWE Zentrale Essen (Foto: RWE)
WERBUNG:
WERBUNG:
Werbung: